Bild: Susanna-Eger-Schule
Bild: Logo
Sie sind hier: Startseite > Hotelfachschule > FAQs >Kosten/Förderung
FAQs
Kosten / Förderung

Der Bildungsgang ist grundsätzlich schulgeldfrei.

Schulische Prüfungsgebühren für die Pflichtprüfungen der Fortbildung fallen nicht an. Das gilt auch für den Erwerb der Fachhochschulreife. Die Kosten für die sonstigen Zusatzangebote (bspw. AEVO) richten sich nach den Gebühren bzw. Preisen der jeweiligen Anbieter bzw. Aussteller der Zertifikate.

Zunächst besteht für die Fortbildung an der Hotelfachschule lt. Sächsischem Schulgesetz keine Lehrmittelfreiheit für Lehrbücher bzw. persönliche Fachliteratur. Ein Teil der Lehrbücher kann derzeit allerdings von der Schule ggf. auf Wunsch kostenlos gestellt werden. Eine Liste der empfohlenen Lehrbücher bzw. Literatur finden Sie in der Rubrik "Downloads".Die Susanna-Eger-Schule verfügt zudem über eine gut ausgestattete Fachbibliothek, die von Ihnen kostenfrei genutzt werden kann.

Im Regelfall finden im Verlauf der Fortbildung ein oder zwei Fachexkursionen statt. Dafür sollten ca. 150,- € pro Person (insgesamt für beide Schuljahre) eingeplant werden. Die Kopierkosten betragen derzeit ca. 10,- € pro Schüler und Schuljahr.

Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen kann eine Förderung Ihrer Fortbildung zur/zum „Staatlich geprüften Betriebswirt/in für Hotel- und Gaststättengewerbe“ nach BAföG erfolgen. Ebenso können Bildungsgutscheine eingelöst und genutzt werden.

Sofern Sie nicht bis unmittelbar zum letzten Tag vor Beginn Ihrer Fortbildung an der Hotelfachschule versicherungspflichtig beschäftigt sein, so sollten Sie sich für diese Zeit - auch bei nur wenigen Tagen - bei Ihrer Arbeitsagentur arbeitslos melden, ansonsten verlieren Sie ggf. Ihre etwaigen Ansprüche auf Arbeitslosengeld (ALG I) bzw. werden nach der Fortbildung bei anschließender Arbeitslosígkeit ggf. in HARTZ IV eingestuft.